Galaktische Horizonte
Galaktische Horizonte

Galaktische Horizonte

Normaler Preis$13.00
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Die Suche nach den Ancient Aliens

Dass Bewohner von fremden Planeten vor Jahrtausenden auf die Erde kamen und die Entwicklung der Menschheit beeinflussten, passt nicht in das propagierte Geschichtsbild. Von unserer Wissenschaftselite wird ein möglicher Kontakt mit Außerirdischen ignoriert. Wissenschaftler und Journalisten packen das Thema nicht an, aus Angst, ihre Glaubwürdigkeit zu verlieren.

Doch es gibt Hoffnung! Erich von Däniken beobachtet einen „Aufbruch zur Vernunft“, den er in dieser Anthologie dokumentiert. Während in Europa immer noch Tiefschlaf herrscht, beginnt sich der Zeitgeist in Amerika zunehmend zu ändern. Die Wissenschaft zieht immer häufiger in Betracht, dass extraterrestrische Zivilisationen in unsere Geschichte eingegriffen haben könnten. Da berichten Nachrichtenmagazine wie „Newsweek“ in einer Sonderausgabe objektiv vom Jahrestreffen der „Ancient Astronaut Society“. Da führt die Diskussion über Kollisionen von Neutronensternen oder Schwarzen Löchern zu „Alien-Spekulationen“. Da suchen renommierte Forscher wie der Physiker Dr. Paul Davies nach ETI-Spuren auf Planeten unseres Sonnensystems.

Erich von Däniken zeigt in diesem Buch, dass Entwicklungen wie diese dringend geboten sind. Denn das Argument der Paläo-SETI-Kritiker, nach dem es keine Indizien für historische Kontakte mit Außerirdischen gibt, trifft nicht zu. Es existieren unzählige Beweise! Und Erich von Däniken fügt in diesem Buch weitere hinzu. Zusammen mit Autoren wie Peter Fiebag, Reinhard Habeck, Edison Boaventura und Prof. Shamsey Oloko präsentiert der Bestsellerautor einmal mehr atemberaubende Spuren eines Kontakts mit extraterrestrischen Zivilisationen.

  • Hardcover
  • 383 Seiten
  • ISBN: 978-3-864-45884-2
  • Kopp Verlag

Bewertungen

Basierend auf 1 Bewertung Bewertung schreiben