1989 Mauerfall Berlin
1989 Mauerfall Berlin

1989 Mauerfall Berlin

Normaler Preis€12,90
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Auf Lager
  • Inventar auf dem Weg

Auftakt zum Zerfall der Sowjetunion

Der Zeitzeuge Michael Wolski ist überzeugt, dass Moskau den Fall der Berliner Mauer ebenso wie die Wiedervereinigung Deutschlands und die Auflösung des Warschauer Pakts jahrelang vorbereitet und gezielt herbeigeführt hat. Damit widerspricht er den gängigen Narrativen.

Der von den Sowjets verdeckt initiierte Mauerfall vom 9. November 1989 wird vom Autor anhand bekannter Dokumentationen und eigener Erlebnisse geschildert. Er fokussiert auf bisher nicht publizierte Zusammenhänge und zeigt auf, wie das Zusammenspiel von Sichtbar und Unsichtbar nach Plan verlief und welche politischen Hintergründe, Tricks und Täuschungen dabei eine Rolle spielten.

Wolski war zwischen 1986 und 1990 im Verbindungsbüro eines US-Konzerns in Ostberlin tätig und registrierte schon damals nicht erklärbare Ereignisse, die er erst nach der Stasi-Archivöffnung 1990 deuten konnte. Anfang 1991 vom Konzern nach Moskau versetzt, führte er die Repräsentanz in der Sowjetunion und erlebte Zerfall und Transformation des Landes.

Begleiten Sie den Autor auf den Stationen seiner Zeitreise von 1986-1991. Das Buch liest sich stellenweise wie ein Krimi und ist als Urlaubslektüre bestens geeignet.

  • Softcover
  • 156 Seiten
  • ISBN: 978-1-6920-4631-6
  • Eigenverlag

Empfehlungen für Sie