Warum wir sind, wie wir sind

Warum wir sind, wie wir sind

Normaler Preis€25,90
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Ihr Einkauf unterstützt auch die Arbeit von AUF1
Gratisversand
ab 80 € (DE + AT)

Die Medizin entdeckt das Individuum

Jeder Mensch braucht eine andere Ernährung, eine andere Form der Bewegung, einen anderen Lebensstil und im Krankheitsfall andere Medikamente und Dosierungen.

Die moderne Medizin hat das erkannt und liefert dazu jeden Tag neue, bahnbrechende Forschungsergebnisse. Prof. DDr. Johannes Huber und Priv. Doz. Dr. Stefan Wöhrer zeigen in diesem Buch, was davon schon jetzt konkret anwendbar ist und wie sich die eigenen Besonderheiten einfach entdecken lassen.

Prof. DDr. Johannes Huber studierte Medizin und Theologie. Von 1992 bis 2011 war er Leiter der klinischen Abteilung für gynäkologische Endokrinologie im Wiener Allgemeinen Krankenhaus. Er ist in Wien als Gynäkologe tätig. Den Aufruf zur Vernunft in der Gender-Debatte im vorliegenden Buch unterstützen mit ihrem Namen Gynäkologen unter anderem aus Deutschland, Frankreich, Italien, Polen, Liechtenstein und Saudi-Arabien.

  • Hardcover
  • 320 Seiten
  • ISBN: 978-3-99001-728-9
  • Verlag: edition a

Neutrale Verpackung
Sicherer Postversand
Sicheres Einkaufen
Ihr Kauf hilft AUF1